Übersicht

Allgemein

AG SPD 60 plus – Bundeskonferenz in Berlin

Karin Tysiak (Oberhausen) – Wilhelm Meincke (Kreis Mettmann AG 60 plus)– Wilhelm Trippe (Wesel, Vorsitzender Region Niederrhein) – Tutti Meincke (Velbert) – Marie-Jeanne Zander (Rhein-Kreis-Neuss, Vorsitzende der AG NRWSPD 60plus) – Annemarie Pell (Kreisverband Mettmann) – Gerd Barnscheidt (Essen) Detlef-Roderich…

Einladung zum „Weihnachts-Talk“ am Samstag, 10.12.2022, 11 bis 13 Uhr mit Köksal und Engin bei Kaffee, selbstgebackenen Keksen und Kuchen

Servet Köksal und Dilek Engin, Vorsitzender und stellvertretende Vorsitzende der SPD Wuppertal, laden alle Interessierten zu einem “Weihnachts-Talk” in entspannter Atmosphäre bei Kaffee, selbstgebackenen Keksen und Kuchen ins SPD Ortsvereinsbüro Barmen, Sedanstr. 127, 42281 Wuppertal, ein. Hochpolitische und ernste Themen…

Bereitstellung zusätzlicher Haushaltsmittel für den Rehsiepen

Die Ronsdorfer Stadtverordneten Susanne Giskes und Simon Geiß, freuen sich, dass im Rahmen der Bereitstellung zusätzlicher Haushaltsmittel 50.000,00 € für  die Arbeit im Rehsiepen zur Verfügung gestellt werden. Der Sozialdatenatlas wird dazu eingesetzt, Angebote und Maßnahmen der Stadt für Jugend-…

Gewalt gegen Frauen auf allen Ebenen entschieden entgegentreten!

Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen erklären der Wuppertaler SPD-Vorsitzende Servet Köksal, die Wuppertaler Landtagsabgeordnete Dilek Engin und die Vorsitzende der Wuppertaler Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Zahra El Otmany: „Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben…

2020_Giskes_Susanne
Bild: Jens Grossmann

Susanne Giskes ist neue Schulpolitische Sprecherin der SPD Ratsfraktion

„Die Stadtverordnete Susanne Giskes übernimmt für die SPD-Ratsfraktion ab sofort die Aufgabe der schulpolitischen Sprecherin“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Klaus Jürgen Reese. Susanne Giskes, die den Ortsteil Wuppertal-Ronsdorf im Rat der Stadt Wuppertal vertritt, ist seit Beginn ihres Ratsmandates im Jahr…

Kultur für alle 2.0

Am vergangenen Freitag lud die Arbeitsgemeinschaft SelbstAktiv der SPD im Bergischen Städtedreieck zu einem Besuch des Zentrums für verfolgte Künste nach Solingen-Gräfrath ein. Thema der Veranstaltung war u.a. das Thema „Barrierefreier Zugang zu Kulturangeboten“. Unter dem Motto "Kultur für alle - wir nehmen es wortwörtlich!" stellte Museumsdirektor Jürgen Kaumkötter das Zentrum vor. Er ging dabei besonders auf spezifische Aspekte der Zugänglichkeit für Besucherinnen und Besucher mit Behinderungen ein, machte die Vielfalt möglicher Barrieren deutlich und berichtete über Planungen und Perspektiven für die Zukunft.

#DeutschlandPacktDas

Die stark gestiegenen Energiekosten sind eine große Belastung für die Bürger*innen und die Wirtschaft. Wir geben Antworten auf die aktuellen Herausforderungen. Damit Deutschland das packt, stehen Bund und Länder eng zusammen. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, die stark steigenden…

Trauer um Bernd Engels

Der 1951 in Wuppertal geborene Bernd Engels ist am 8. Oktober 2022 im Alter von 71 Jahren verstorben. Heute wird in einer Trauerfeier in der Färberei Bernd Engels, langjähriger Vorsitzender des Wuppertaler Behindertenbeirats, gedacht. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten verneigen uns…

KLARER WAHLSIEG DER SPD IN NIEDERSACHSEN

Die SPD geht aus der Landtagswahl in Niedersachsen als eindeutiger Sieger hervor. Ministerpräsident Stephan Weil kann wie erhofft mit den Grünen ein neues Regierungsbündnis schmieden. Sein bisheriger Koalitionspartner, die CDU, fuhr das schlechteste Wahlergebnis seit Jahrzehnten ein. „Niedersachsen bleibt in…

2021_Fahrradweg
Bild: Pixabay

Das Fahrradprojekt geht weiter…

In der vergangenen Woche traf sich der Arbeitskreis des SPD-Vorstands zur Beratung über weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Fahrradinfrastruktur in Ronsdorf. Einige der Vorschläge und Anregungen aus der Umfrage sind bereits umgesetzt oder wurden leider vorerst…